Okt 21

16 junge Menschen starten in der Logistik durch

Gochsheim. „Wenn junge Menschen ins Berufsleben starten, ist das ein bedeutsamer Schritt. Und umso mehr freut es uns natürlich, dass wir auch dieses Jahr wieder 16 neue Gesichter in unserer Pabst-Familie begrüßen dürfen“, so Hans Pabst bei seiner Begrüßung. In insgesamt sieben unterschiedlichen technischen oder kaufmännischen Berufen beginnen die neuen Auszubildenden ihren Start in die Logistik. Traditionell gibt es einen gemeinsamen Azubi-Start bei Pabst: In den ersten Tagen werden dabei allerlei Infos und Werte vermittelt. Außerdem gibt es einen Einblick, von welchen Arbeitgeber-Benefits bereits die Auszubildenden profitieren können. Doch natürlich geht es auch darum, sich besser kennenzulernen und im Team anzukommen. Dazu verbringen die jungen Menschen auch gemeinsam Zeit in der Jugendumweltstation KjG-Haus Schonungen. Dort gibt es Team-Building-Aktionen, Kooperationsaufgaben und auch Zeit, gemeinsam abzuhängen. Darüber hinaus gibt es auch schon die ersten Schulungen zu den Themen Azubi-Knigge und Nachhaltigkeit. Dort erfahren die Arbeitsneulinge, was die Unterschiede zwischen Schulzeit und Arbeitsleben sind und worauf es jetzt in Zukunft ankommt. Außerdem wird in kleinen Workshops erarbeitet, was in Sachen Nachhaltigkeit den zukünftigen Fachkräften wichtig ist und was bereits umgesetzt wird.

Durch die Ausbildung in zahlreichen Berufen, wirkt Pabst aktiv gegen den Fachkräftemangel und sichert somit die Arbeitskräfte der Zukunft. Generell sind die Jobs in der Logistik krisensicher, denn gegessen und getrunken wird immer – wie es so schön heißt. Wenn jemand noch für dieses Jahr keine Ausbildung hat oder in den ersten Tagen bemerkt, dass es doch nicht der richtige Job ist, der kann sich auch kurzfristig noch bei Pabst bewerben. Ein Einstieg im laufenden Ausbildungsjahr ist theoretisch jederzeit möglich. Und für alle, die im kommenden Jahr eine Ausbildung beginnen möchten: Jetzt ist die richtige Zeit, sich zu bewerben.

 

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.