Jul 12

Nachhaltigkeitsoffensive bei Pabst – Eröffnung der ersten LNG-Erdgas-Tankstelle in Unterfranken

Am vergangenen Freitag, den 09.07.2021, begrüßte das Transport- und Logistikunternehmen Pabst Transport GmbH & Co. KG die Bundestagsabgeordnete Dr. Anja Weisgerber und den Staatssekretär Gerhard Eck auf dem Betriebsgelände. Auch der Gochsheimer Bürgermeister Manuel Kneuer folgte der Einladung von Pabst.

Anlass war die offizielle Eröffnung der betriebseigenen LNG-Tankstelle. LNG steht hierbei für Liquefied Natural Gas, also Erdgas. „Durch den Einsatz von gasbetriebenen LKW versprechen wir uns eine CO2 Reduzierung von ca. 20%“, erläutert Hans Pabst, der geschäftsführende Gesellschafter von Pabst Transport. Dies sei auch der Beweggrund für einen sukzessiven Umbau des Fuhrparks auf den umweltfreundlicheren und klimaschonenderen Kraftstoff, der nahezu keinen Feinstaub produziert. „Wir wollen unseren ökologischen Fußabdruck verbessern, im Sinne unserer unternehmerischen Verantwortung gegenüber der Gesellschaft“, so Hans Pabst weiter.

Grundlage für die Entscheidung des Baus einer eigenen Gastankstelle war das immer noch unzureichend ausgebaute LNG-Tankstellennetz. Durch die Inbetriebnahme der stationären Anlage auf dem betriebseigenen Gelände in Gochsheim sieht sich das Unternehmen zukunftsfähig. Die Investition in nachhaltige Antriebskonzepte steht bei Pabst klar im Fokus. „Im Hinblick auf unser 70-jähriges Betriebsjubiläum in zwei Jahren haben wir uns den sukzessiven Ausbau grüner und nachhaltiger Projekte auf die Fahne geschrieben – und zwar nicht nur im Transportbereich sondern das umfasst unternehmensübergreifend auch den Logistikbereich“, stimmt Geschäftsführer Jochen Oeckler mit ein. So fahren bereits knapp 20% des Fuhrparks mit alternativen Antriebstechnologien. „Den Kraftstoff LNG sehen wir bei Pabst als Zwischentechnologie“, erklärt Jochen Oeckler weiter. In der Mobilität der Zukunft soll bei Pabst unter anderem Wasserstoff die gasbetriebenen Fahrzeuge ergänzen.

In diesem Sinne ließen es sich die geladenen Politiker rund um Bundestagsabgeordnete Frau Dr. Weisgerber und Staatssekretär Herrn Eck nicht nehmen, symbolisch das „grüne Band“ zur offiziellen Eröffnung der LNG-Tankstelle durchzuschneiden. „Dies ist ein wichtiger Schritt in Richtung Zukunft.“, so Staatssekretär Eck. „Um den Schritt in Richtung Nachhaltigkeit in der Logistik zu gehen, müssen wir auf unterschiedliche Energieträger setzen.“ Auch Dr. Anja Weisgerber lobt die Strategie von Pabst und dankt für „den Mut, auch in der aktuellen Lage in alternative Antriebstechnologien zu investieren“.

Beim Rundgang zeigten sich die Ehrengäste vom Areal des Transport- und Logistikunternehmens beeindruckt. So stehen dem Kunden vor Ort 75.000m² Logistikfläche zur Verfügung, welche mit über 30.000 Regalstellplätzen aufwartet. Hochmoderne Ausstattung sorgt dafür, dass Pabst auch in der Logistik Bestleistung liefern kann. Marktorientierte und branchenübergreifende Logistik-Konzepte runden das Leistungsportfolio ab.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.